SSM ist Pate der kleinen Amy aus Bolivien.

Die 2001 geborene Amy Soledad Chipana Figueroa kam im Alter von sieben Jahren zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Jaela und ihren beiden älteren Brüdern Joel und Alan in das SOS-Kinderdorf in El Alto. Ihre Eltern waren nicht in der Lage für die Kinder zu sorgen.

Die extrovertierte und sehr kommunikative Amy fühlte sich in ihrem neuen Zuhause gleich sehr wohl und gewöhnte sich rasch an die neue Umgebung. Hier bekommt sie die Liebe und Geborgenheit, um eine unbeschwerte Kindheit zu erleben. 

Im SOS-Kinderdorf hat Amy ein bleibendes Zuhause gefunden, in dem sie in gesicherten Verhältnissen behütet heranwächst, eine Schule besuchen und später einmal auch eine Ausbildung absolvieren kann.

Ein lebenswertes Leben zu ermöglichen ist kinderleicht.

Die SOS-Kinderdörfer helfen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in Not geraten sind. Verlassene Kinder finden ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Religion und ihrer Nationalität ein neues Zuhause in SOS-Kinderdorf-Familien. Das Ziel ist es, sie dort so lange zu betreuen, bis sie in der Lage sind, ihr Leben selbstständig zu meistern.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage von "SOS-Kinderdorf e.V."