SSM stattet LARA Games Award aus

Ein Abend voller Spannung und glücklicher Gewinner erwarteten die über 500 Gäste der nunmehr dritten Verleihung von LARA - Der Deutsche Games Award,  die im Rahmen der feierlichen LARA Night im Coloneum, Köln, stattfand. Mit der LARA werden Spiele, Konzepte, Formate und Persönlichkeiten geehrt, die in der Spiele Branche für Aufsehen sorgten und tiefe Spuren hinterließen.

SSM Veranstaltungstechnik GmbH aus München, war auch in diesem Jahr mit einem 20 Mann starkem Team vor Ort und hauptverantwortlich für die komplette licht- und tontechnische Umsetzung.

Das Anforderungsprofil beinhaltete unter anderem ein Lichtdesign, das sowohl einer Award-Verleihung als auch einer Gala mit exzellenten Showblöcken gerecht werden musste.

SSM-Projektleiter Philipp Schwarz und Lichtdesigner und Operator Christian Martin entschieden sich, in Abstimmung mit der Videotechnik-Crew, für eine lichttechnische Ausstattung, die während der Verleihung ein ansprechendes Bühnenbild vermittelte und auch für die Show Acts zusätzlich mit eingebunden werden konnte.

Insgesamt kamen 36 Robe Movinglights zum Einsatz. 30 Geräte aus der Colorspot-Serie (1200E AT, 700E AT und 575E AT) sorgten für die Effekt-Projektionen, 6 Colorwash-Geräte (575E AT) sorgten für kräftige Farbakzente. Die Wand- und Deckenelemente im Bühnenbild wurden mit 50 LED-Powerbars hinterleuchtet. Die Atmo-Beleuchtung wurde durch den Einsatz von nahezu 100 LED-Scheinwerfern sowie zahlreichen konventionellen Scheinwerfern zum Erlebnis.

Als zusätzliches Highlight, sowohl gestalterisch als auch technisch, kamen LED-Video-Panels zum Einsatz. Insgesamt 24 Robe StageQubes 324 wurden als „Tetris-Objekte“ verteilt an der Bühnenrückwand gehängt. Somit konnten sie großflächig in die Showgestaltung mit einbezogen werden. Die konventionelle Beleuchtung der Bühne wurde mit 22 Linsen-Scheinwerfer von ARRI realisiert. Für die Übertragung der Show auf die Leinwände wurde eine kamerataugliche Beleuchtung installiert. Das gesamte Licht sowie der Robe Media Server wurde via DMX von einer Wholehog IPC Konsole angesteuert. Mehrere DMX-Splitter sorgten für eine sinnvolle Vernetzung der Geräte.

Matthias Mitterer, Geschäftsführer der SSM GmbH, zu den neu in den Mietpark  aufgenommenen LED-Panels: „Mit den Robe StageQubes haben wir eine sehr vielseitig und modular einsetzbare LED Technik zur Verfügung, mit der eine kreative Lichtgestaltung richtig Spaß macht. Besonders das einfache und robuste Verbindungssystem sowie das äußerst schnelle Setup überzeugen immer wieder. Und mit über 1000 katalogisierten Contents auf unserem Medienserver ist immer das richtige mit dabei. Generell sehen wir uns bestätigt, seit Beginn auf die professionellen Robe Produkte gesetzt zu haben. Die Markt-Akzeptanz ist mittlerweile voll da, die gute Qualität ohnehin unbestritten.“

Im Bereich der Tontechnik vertraut SSM auf Systeme von d&b. Für die Beschallung des Studios kamen 24 Lautsprecher des Q-Systems zum Einsatz. Über zwei M7CL Digitalkonsolen von Yamaha (1x FOH, 1x Monitor) wurde sowohl der offizielle Teil des Events als auch das musikalische Highlight des Abends abgewickelt. Leslie Mandoki spielte mit seinem Bandprojekt komplett live. Nachdem die Bühne für den offiziellen Teil leer sein musste, wurde es zu einer Herausforderung für das Team die komplette Backline, das Monitoring (12x Nexo PS15) sowie die Mikrofone in einem Zeitfenster von fünf Minuten aufzubauen. Passgenau konnten die 15 Musiker loslegen und das Publikum begeistern.

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >>