Die Chemie der Zukunft

 

Eventspezialisten von Wächter & Wächter organisieren im Auftrag der Clariant AG den internationalen Kongress „Defining the Future VI“ – einen Branchentreff, der Maßstäbe setzt.


Die Chemiebranche befindet sich im Umbruch.  Neue Technologien schaffen neue Märkte, Schwellenländer drängen auf den Weltmarkt, Schiefergas und Fracking verändern die Spielregeln: Vor diesem Hintergrund kam der sechsten Ausgabe der Konferenz „Defining the Future“, veranstaltet von der Schweizer Clariant AG, besondere Bedeutung zu. Rund 380 führende Repräsentanten aus aller Welt, darunter hochrangige Vertreter von Industrie, Forschung, Politik, Wissenschaft und Technik, trafen sich in München zu einem viertägigen Branchentreff, der neue Maßstäbe setzte.


Organisiert wurde der Kongress von den Eventspezialisten von Big Moments. Wächter & Wächter. Die gesamte Konzeption und Realisation der Veranstaltung, vom digital gesteuerten Einladungsmanagement, über die Planung und Gestaltung aller Gewerke und Veranstaltungsbereiche, bis zur  Betreuung von mehr als 70 Rednern, Besichtigungstouren in unterschiedliche Produktionsanlagen, verschiedene Rahmenprogramme und einen großen Abschlussabend im spektakulär umgestalteten BMW-Museum – alles kam außer einer Hand.


Vier Tage lang diskutierten die Teilnehmer aus 37 Ländern aktuelle Marktentwicklungen, Trends und neue Produkte. Auf dem Programm standen insgesamt zwölf Sessions mit hochkarätigen Rednern zu unterschiedlichen Themen wie „coal conversion and biomass processing“, „olefins processing“, „specialty chemical catalysis“ oder „styrene and aromatics“.


Besonderes Highlight: Zum Abschluss der Konferenz verwandelte sich das BMW-Museum in eine exklusive Eventlocation im Corporate Design von Clariant. Das Key Visual der „Defining the Future“-Konferenz strahlte weithin sichtbar auf der berühmten silbern-futuristischen BMW-„Schüssel“ – auch das ein „Big Moment“, der Eindruck machte.

 
Quelle: www.talkoftown.de
Copyright Bilder: Clariant AG

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >>